24/10/2017 - Es sind Leser verbunden
Monte Amiata, der Vulkan der Toskana
Relax in the countryside close Castigline D'Orcia

Castiglion D'Orcia

 

(Castiglion D'Orcia)

Castiglione d'Orcia, wurde bereits 714 erwähnt und war im Besitz der Aldobrandeschi. 1252 wurde der Ort freie Gemeinde bis er im 14 Jh.. von den Sienesen besetzt wurde. Später stritten sich die Salimbeni und Siena um den Ort. Malerisch ist das Zentrum mit seinen alten, gepflasterten Strasschen und ganz besonders der Platz Piazza Il Vecchietta der Lorenzo di Pietro (1412-1480) gewidmet hat. Eine kurze Steigung führt hinauf zur der über Castiglione liegenden Festung Rocca Aldobrandesca. An der nördlichen Seite existieren noch teilweise Befestigungsmauern. Der Besuch dieser imposanten Festung von Tentennano sei dem IX. Jahrhundert im Besitz der Abtei des Heiligen Salvatore, ging die Festung in der Hälfte des XI Jh. an die Familie der Tignosi, Vasallen der Aldobrandesker, über. Im Jahre 1251 wurde sie an die Gemeinde von Siena abgetreten, die einen Turm an Stelle des alten aufbauen ließ.

Rocca d'Orcia, Der Ort ist auf einem steilen Abhang erbaut. Sehenswert ist Borgo Maestro mit der Kirche  der Bruderschaft von San Sebastiano. Der hochmittelalterliche Brunnen im Zentrum des Platzes wurde im 17. Jh. als die schönste Vase im ganzen Staat Siena bezeichnet.

Ripa d'Orcia, Die Burg von Ripa d'Orcia war zuerst Eigentum der Familiär der Salimbeni , dann gehörte es der Republik von Siena. Neben dem Eingang der Festung beginnt ein kleiner Pfad , der nach kurzem Anstieg in einen grandiosen natürlichen Balkon mündet , mit Blick auf die Schluchten des Orciatales und den Amiata.

Bagni di San Filippo, Hier entspringen heiße Thermalquellen mit einer Temperatur zwischen  25 und 52°C. Das großartigste Schauspiel bietet die mächtigen Kalkablagerungen des Fosso Bianco.

Campiglia d'Orcia, Sie wurde im Jahre 974 erbaut und 1234 von den Sienesen zerstört. Heute steht nur noch die Ruine eines Turmes in Kalkstein. Der ort wurde erstmals im Jahre 1064 erwähnt.