24/10/2017 - Es sind Leser verbunden
Monte Amiata, der Vulkan der Toskana, Arcidosso
Arcidosso

Arcidosso

(Arcidosso)

Im Mittelpunkt  des alten Ortkerns liegt die Festung Aldobrandeschi die im Jahre 1331 von den Sienesen unter der Führung von Guidoriccio da Fogliano belagert wurde und im Jahre 1559 an die Medici überging. Am Orts Eingang lädt das großartige Monumento ai Caduti del Lavoro Denkmal zu Ehren der bei der Arbeit Gefallenen) zum Verweilen  ein. Rechts der Treppe zeigt eine Gedenktafel die Stelle an wo David Lazzaretti  Prophet des Amiata im Jahre 1878 ermordet wurde. Sein Grabmal befindet sich jedoch auf dem Friedhof von Santa Fiora. Außerhalb des Stadttores Talassese steht die interessante Kirche Sant'Andrea die schon 1118 erwähnt wurde. Auf dem Weg zum Alten Ortsteil befindet sich ein merkwürdiger neugotischer Brunnen in Gussreisen, der aus den Großherzoglichen Gieshütten in Follonica stammt. Bergab gelangt man zum 3. Ortsteil, dem Codaccio und zur Kirche San Leonardo, die bereits 1188 erwähnt wurde . Dort sind eine Reihe wichtiger Gemälde von Francesco Vanni verwahrt.